Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

elka-Holzwerke GmbH - klimaneutral

elka esb Platten sind klimaneutrale Produkte

Gebäude verursachen in Deutschland etwa 30% der CO2-Emissionen. Diesen ökologischen Fußabdruck zu verringern, hilft das Klima zu schützen und entlastet den Geldbeutel. Die Reduktion von CO2 beginnt mit der Wahl der beim Bau verwendeten Stoffe. Nachwachsende und CO2-neutrale Baustoffe helfen, die fossilen und mineralischen Ressourcen zu schonen.

esb Klimaneutral

Als ökologischer Vorreiter bekannt, bieten die elka-Holzwerke mit ihren umweltverträglichen, energieeffizienten Markenprodukten schon jahrzehntelang einen überdurchschnittlichen Qualitätsstandard für gesundes Bauen und Wohnen.

Hochwertige, emissionsarme Produktlinien sind die Fichten-Frischholz-Platten esb Standard und esb PLUS, ebenso die Naturholzplatte vita. Sie garantieren problemlose Recyclingfähigkeit, Rückbau und Wiederverwendbarkeit. Ein spezieller verarbeitungsfreundlicher MUF-Leim ohne Isocyanate zeichnet zudem die gesamte Produkt-Palette aus.

Den Anspruch auf Nachhaltigkeit der elka-Produkte bestätigen bereits die Label-Zertifizierung der DGNB (Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V.) für den Holzwerkstoff-Bereich.Mit dem Beitritt zur neuen Initiative „Klimaschutz Holzindustrie“ zeigt das Unternehmen nun sein weiteres Engagement einer durchdachten Nachhaltigkeitsstrategie und bekennt sich zu den Leitlinien einer nachhaltigen und klimafreundlichen Entwicklung. Konsequent wurde kürzlich die komplette esb-Produktlinie auf Grundlage einer transparenten CO2-Bilanz als klimaneutral zertifiziert. Bei der Produktzertifizierung ist die Basis die jährlich erstellte CO2-Bilanz des Gesamtunternehmens. Geplant sind weiterhin die Zertifizierung des Schnittholzbereichs und der Naturholzplatte vita.

„Nachhaltigkeit und Ökologie wird zum Lebensstil. CO2-Emissionen zu reduzieren und nach Möglichkeit zu vermeiden gehört zu den verantwortungsvollen Aufgaben unserer Gesellschaft für eine zukunftsfähige Umwelt nachfolgender Generationen“ so Marketingleitung Dagmar Hilden-Kuntz.

Zertifikat

elka-Baumpflanzaktion 2021

Statt Weihnachtsgeschenke – elka pflanzt über 2500 Bäume im Gemeindeforst Malborn

elka Baumpflanzaktion 2021 01 min

Man kann fast schon von einer Tradition sprechen – auch in diesem Winter möchte das Team um Geschäftsführerin Larissa Kuntz das Weihnachtsgeschenke-Budget in neue Bäume investieren und so letztendlich in unser aller Zukunft.

Die diesjährige Aufforstungsfläche liegt im Forst der Gemeinde Malborn. Dort ist in den vergangenen Jahren durch Windwürfe und Käferbefall fast ein Hektar des ca. 80-jährigen Fichtenbestands zerstört worden. Nun gilt es der Konkurenzvegetation zuvor zu kommen, Brombeere, Adlerfarn und Ginster breiten sich schon aus und nutzen die freigewordenen Räume schnell. Die Auswahl der Baumarten, Douglasie, Europäische Lärche und Bergahorn, sollen der Klimaerwärmung und dem Risiko einer Kalamität durch Mischung entgegen wirken und den hohen Fichtenanteil im Gemeindewald Malborn, zu Gunsten anderer standortsgeeigneter und klimaresitender Baumarten verändern.


        elka Baumpflanzaktion 2021 02 min     elka Baumpflanzaktion 2021 03 min


Die Pflanzaktion fand an einem der wenigen sonnigen Tage im Oktober statt und wurde begleitet von der Malborner Bürgermeisterin Petra-Claudia Hogh und Revierleiter Matthias Schön mit seinem Forstteam. Die weitere Bepflanzung und der Verbissschutz wird von Forstwirten aus den Gemeinden Malborn und Thalfang durchgeführt. 

                           elka Baumpflanzaktion 2021 04 min       elka Baumpflanzaktion 2021 05 min

 

Auf der Rückfahrt legte die elka-Delegation noch einen Zwischenstopp im Drohntal bei Merscheid ein. Dort fand die letztjährige Pflanzaktion statt und sie konnten sich davon überzeugen, dass die Setzlinge gut angegangen sind.

Holz gilt als besonders klimafreundlicher Werkstoff: In einem Kubikmeter Holz ist rund eine Tonne CO2 langfristig gebunden. Wenn dieses als Holzprodukt verarbeitet wird, kann Holz energieintensive Baustoffe, wie beispielsweise Stahl oder Beton ersetzen und somit CO2 einsparen.

 

 
 

 

esb Plus/ VITA