Sprache auswählen

Mehr erfahren!

Neuigkeiten

elka-Jubiläumsfeier 2022

elka-Jubiläumsfeier 2022

Nach zwei Jahren Pause wurden 19 Personen mit zusammen 455 Jahren Betriebszugehörigkeit geehrt

In unserer schnelllebigen Zeit mit Startups und Homeoffice werden Firmenjubiläen mit 40 oder 50 Jahren Betriebszugehörigkeit immer seltener. Das es auch anders gehen kann, sieht man bei den elka-Holzwerken in Morbach. Viele Mitarbeiter blicken auf eine jahrzehntelange Treue zu dem Familienunternehmen zurück – sie haben sich oft nach der Ausbildung zum Bleiben entschieden.

Dass Firmentreue und Loyalität nicht selbstverständlich sind ist der Unternehmerfamilie Kuntz bewusst und so wurde auch in diesem Jahr zu Ehren und als Zeichen der Wertschätzung der Jubilare ein Fest gefeiert. Da es coronabedingt in den letzten beiden Jahren keine Feier gab, haben sich entsprechend viele Jubilare angesammelt und so wurden insgesamt 19 Personen geehrt mit zusammen 455 Jahren Betriebszugehörigkeit, 1x50 Jahre, 5x40 Jahre, 5x25 Jahre und 8x10 Jahre. Gleichzeitig wurden sechs Rentner verabschiedet und die Mitwirkenden des elka-Imagefilms eingeladen. Als Location entschied man sich für das Restaurant Steuer in Allenbach.

Image

In der einführenden Rede schilderte Firmenchef Karl-Robert Kuntz die Unternehmenssituation im Zusammenspiel mit den aktuellen Krisen in der Welt. „Corona ist noch nicht vorbei, der russische Angriffskrieg in der Ukraine hält uns in Atem und der Klimawandel ist spürbar wie nie.“ Die beiden Coronajahre mit Lockdowns und Homeoffice haben zu einem hohen Anstieg an Renovierungen und Neubauten geführt. Die damit einhergehende Nachfrage nach Baumaterial bescherte elka ein gutes Betriebsergebnis welches in notwendige Modernisierungen der Werke investiert wurde.

Der Klimawandel hat zu einem Umdenken im Bauen geführt. Holz ist der einzige Baustoff, der nachwächst, beim Wachsen CO2 aus der Atmosphäre zieht und in sich bindet. Diese einmaligen Eigenschaften finden sich auch in den nachhaltigen Produkten der elka-Holzwerke wieder und versprechen eine starke Nachfrage in der Zukunft. Die energieeffiziente Produktion von klimaneutralen Holzwerkstoffen durch gut ausgebildete und motivierte Mitarbeiter sichert das Morbacher Unternehmen und die Arbeitsplätze nachhaltig.

Im zweiten Teil der Rede wies Geschäftsführerin Larissa Kuntz auf Erfolge im Bereich Gesundheitsmanagement und Klimaschutz hin und erläuterte die Marketingmaßnahmen auf den diversen Social Media Kanälen. Abschließend gab es noch eine Premiere. Der im Sommer gedrehte Recruiting-Film wurde zum ersten Mal gezeigt und die vielen bekannten Gesichter der Mitarbeiter darin sorgten für gute Stimmung unter den Gästen.

Den Höhepunkt des Abends bildete aber sicherlich die Ehrung der zahlreichen langjährigen Mitarbeiter und die Verabschiedung der Rentner. Ein besonderer Dank wurde von der Geschäftsleitung an Serge Antony ausgesprochen. Herr Antony verabschiedete sich nach 46 Jahren elka in den Ruhestand, in seiner Dienstzeit war er 25 Jahre im Betriebsrat und über 20 Jahre Betriebsratsvorsitzender.

elka Jubilare 2022

Nach zwei Jahren coronabedingter Pause wurden 19 Personen mit zusammen 455 Jahren Betriebszugehörigkeit geehrt
Von links: Larissa Kuntz, Friedhelm Hoffmann, Herbert Gröber, Anatoli Huber, Egbert Gruber, Dagmar Hilden-Kuntz, Karl-Robert Kuntz, Kristin Herges, Manfred Becker, Dietmar Marx, Ahmet Türker, Harry Anton, Stefan Müller, Helmut Künzer, Tobias Klump, Jens Peters, Torsten Biehl, Alexander Hey, Konstantin Wojan, Gerd Michael Lersch, Joachim Greber, Alexander Hey

Image

Sechs Betriebsangehörige wurden in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet
Von links: Larissa Kuntz, Karl-Robert Kuntz, Joachim Greber, Edeltraut Rogowski, Peter Gerhardt, Friedhelm Hoffmann, Harry Anton, Gerd Michael Lersch, Stephan Weinz, Serge Antony, Alexander Hey

Image

Geschäftsführer Gerd Michael Lersch wurde von Geschäftsführerin Larissa Kuntz zum 40. Betriebsjubiläum geehrt

Image

Serge Antony im Gespräch mit Dagmar Hilden-Kuntz. Herr Antony war über 20 Betriebsratsvorsitzender und geht nun nach 46 Jahren elka in den Ruhestand.

Folgende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden geehrt:

50 Jahre Betriebszugehörigkeit:
Harry Anton

40 Jahre Betriebszugehörigkeit:
Herbert Gröber, Egbert Gruber, Friedhelm Hoffmann,
Dietmar Marx, Gerd Michael Lersch, Helmut Künzer

25 Jahre Betriebszugehörigkeit:
Ahmet Türker, Konstantin Wojan, Jens Peters, Stefan Müller

10 Jahre Betriebszugehörigkeit:
Torsten Biehl, Manfred Becker, Anatoli Huber, Tobias Klump,
Kristin Herges, Dagmar Hilden-Kuntz

In den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet wurden:

Harry Anton, Serge Antony, Peter Gerhardt, Friedhelm Hoffmann, Stephan Weinz, Edeltraut Rogowski


Alle Ehrengäste erhielten für ihren Einsatz bzw. ihre Betriebszugehörigkeit von der Firmenleitung einen Präsentkorb, die fast 40 Körbe, liebevoll gepackt vom REWE-Team Knichel in Morbach benötigten einen eigenen Raum.


 
 








 
Image

Anton Harry wurde von Larissa Kuntz
zum 50. Betriebsjubiläum geehrt,
ein wirklich seltener Anlass.

Image

Firmenchef Karl-Robert Kuntz im Gespräch mit Manfred Becker,
er wurde für 10 Jahre elka geehrt

Image

Karl-Robert und Larissa Kuntz freuen sich mit Herbert Gröber, er feiert sein 40. Betriebsjubiläum

Image

Vorbereitung des Festes im Restaurant Steuer

Image

Larissa Kuntz hält eine einführende Rede zur Jubiläumsveranstaltung

Image

Fast 40 Präsentkörbe warteten auf Abholung

Schnittholz und Holzwerkstoffe
in Perfektion - seit 1906

Image

Schnittholz und Holzwerkstoffe
in Perfektion - seit 1906

Image

Abonnieren Sie unseren Newsletter und folgen Sie uns auf Social Media!

news icon     linkdein     twitter  
facebook     insta     youtube  

Kontakt

Kontakt

Service

Service

Die elka-Markenprodukte

Die elka-Markenprodukte

dgnb footer button sentinel footer button klimaneutral footer button

© 2022 · elka-Holzwerke GmbH · D-54497 Morbach

© 2022 · elka-Holzwerke GmbH · D-54497 Morbach

deutsch  ⠀  franzosisch  ⠀  englisch
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.